Tai Chi

 

 

Im Verein SUS 21, in der Möllhovenschule, in der Dionysiusschule Borbeck und in der AWO Gelsenkirchen /Bottrop unterrichte ich Tai Chi und Qi Gong.

 

 

 

Ausübung mit Freude….

 

 

 

Tai Chi ist aus der Kampfkunst. Es ist eine langsame Form zur Stärkung der Körperkräfte.

Das Training der Form selbst, bei regelmäßigen laufen, beugt Krankheiten vor, stärkt unsere Selbstverteidigung, hilft unsere Mitte zu finden und mit Ruhe und Gelassenheit zu leben.

Die Harmonie in den Bewegungen führen zur Entspannung. Sie sind leicht fließend und ungezwungen, wobei jede Kraft und Gewaltanwendung zu vermeiden ist.

 

Verspannung ist der erste Bote für Krankheiten. Tai Chi hilft los zu lassen, immer wieder sollte ein Tai Chi praktizierender wie ein Anfänger ans Üben herangehen. So kann man sich mit Wiederholung und Routine auseinandersetzten und jenseits von beidem zu einer neuen Haltung finden. Wichtig ist es, in der Wiederholung das Neue zu entdecken und aus der Erfahrung des gelernten, die Bewegungen zu Optimieren.

 

Hier ist es wichtig zu wissen, dass alles nach dem Jin und Yang handelt.

 

Grundregeln

 

  1. Halte den Kopf aufrecht, um den Geist zu entfalten

  2. Senke die Schultern so können die Ellenbogen sinken und lasse die Handgelenke locker.

  3. Halte den Rücken und die Brust entspannt.

  4. Lockere die Taille

  5. Verteile das Gewicht gleichmäßig.

  6. Bringe den Oberkörper und den Unterkörper in Einklang.

  7. Lass die Bewegung fließen

  8. Verbinde den Geist mit dem Körper.

  9. Gebrauche den Verstand, nicht die Kraft.

  10. Suche die Ruhe in der Bewegung und die Bewegung in der Ruhe

 

Die Fünf Schritte im Tai Chi

 

  1. Pferdeschritt – drei Mal 1 Fußbreit die Beine auseinanderstellen

  2. Leerer Schritt

  3. Ausfall Schritt

  4. Pausenschritt

  5. Bogenschritt – Knie oberhalb von der Fußspitze-

 

 

 

Handstellung

 

  1. Hakenhand

  2. Faust

  3. Tai Chi Hand

 

Wir stehen:

 

Schulter locker

Becken offen

 

Wir gehen:

 

.langsam

.fließend _wie fließendes Wasser-

.sanft

 

Die Atmung

NATÜRLICH

 

-langsam

-gleichmäßig

-dünn

 

 

Wer Tai Chi ausübt, konzentriert sich bewusst.

Keine Gedanken fließen irgendwo anders hin.

Das ist Yi. Der Geist lenkt die Bewegung und die Bewegung lenkt den Geist.

Das Qi-Gefühl kann entstehen. Es regt die Durchblutung an und wir haben das Gefühl von Wärme.

 

Mein Team

Feng Shui

Aufräumen: Gar nicht so einfach!

Lerne rechtzeitig, die Dinge um dich loszulassen. Darin liegt der Schlüssel zu wahrer Glückseligkeit.

 

Ich helfe dir beim Aufräumen Innen wie Außen. Petra.Oppawsky@Gmx.de

Gasometer... der Anfang
Die Raben Hier durfte ich ein paar Kindergeschichten Illustrieren.
Klick auf das Bild und du kommst zur Seite. Kunstspur in Essen vom 27-28.09.2014 und 2015

Mit dem liebsten Menschen den ich kenne

in Marokko.

Ich habe einen Link im Bild .

Hier kommt Ihr zu den Geschichten 

 

China mehr als ein Urlaub

LINK: Tai Chi für Kids ... In China normal

Meine Empfehlung / Blackys-Atelier - Galerie

Klickt einfach auf den Link. :D

 

 

Urlaubsimpressionen

Mein Urlaub in China

 

Ich hätte gerne mehr Zeit zum Reisen. In meinem Fotoalbum zeige ich euch Bilder aus meinem Urlaub in China. Schaut unbedingt mal rein.

 

 

Auf meiner Reise habe ich Tagebuch geführt. Vielleicht wollt ihr darin ein bisschen schmöckern. Bitteschön! Ich würde mich freuen.  

 

 

 :

 

 

 

und hier ein kleiner Text im

 

Staffeleinen Blog //Alles rund um Kunst und Künstlerbedarf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Petra Oppawsky

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.